Hinweis

EU e-Privacy Verordnung

Diese Seite verwendet Cookies für die Navigation, die Anmeldung und weitere Funktionen. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit dem Setzen von Cookies einverstanden.

Privacy Verordnung ansehen

Dokumente zur e-Privacy Verordnung ansehen

View GDPR Documents

Sie haben Cookies abgelehnt. Diese Entscheidung kann rückgängig gemacht werden.

Aktivitäten 2020

Einsammeln der Weihnachtsbäume

Im Januar sammelten wir wie jedes Jahr gemeinsam mit der Einsatzabteilung die Weihnachtsbäume im gesamten Dorf ein.

Vielen Dank für die Spenden zur Unterstützung der Jugendarbeit in der Feuerwehr.

 

Mitten in den Vorbereitungen zu unseren alljährlichen Wettkämpfen mussten wir nun unseren Übungsdienst aus aktuellem Anlass einstellen und hoffen, dass wir uns alle gesund wiedersehen.

 

Überraschungen per Post

Betreuerteam entwickelt Heimtraining für Feuerwehrjugend

Als Dankeschön für den coolen Beutel übersandten (von links) Hannah Schneider, Dennis Eckhardt, Till Helmke, Michael Rose und Franziska Rose dieses Foto und schrieben an ihre Betreuer: „Wir alle vermissen die JFR sehr.“ Foto:
Feuerwehr

Röhrenfurth – Alternativen zu den regelmäßigen Treffen der Kinder- und Jugendwehr Röhrenfurth haben sich die Betreuer ausgedacht. Immer wieder überraschen sie ihren Nachwuchs mit Post.

Auch wenn die regelmäßigen Treffen wegen der Corona Pandemie ausfallen müssen und der Aufbau der Kinderwehr ausgebremst wurde, halten die Betreuer den heißen Draht zum Nachwuchs. Ostern gab es die erste Überraschung im Briefkasten. Seitdem folgten weitere Rätsel und Aufgaben zum Thema Feuerwehr. Die Mädchen und Jungen der Kinderwehr erhielten ein Heft mit Malvorlagen – die Motive drehten sich um den Brandschutz. Im Mai folgten Stickkarten – natürlich auch eine mit einem Feuerwehrauto.

Altersgerechte Inhalte verbargen sich gar in einer Tasche mit dem Schriftzug der Jugend- und Kinderfeuerwehr Röhrenfurth. Gekrönt wurde das Geschenk durch den aufgedruckten Namen der Beschenkten. Die sieben
Mitglieder der Kinderfeuerwehr fanden in ihrem personalisierten Beutel jeweils ein Experiment.

Die Taschen wurden vor den Ferien verteilt und hatten bei den 15 Jugendlichen eine Leine für das Üben der bei der Feuerwehr verwendeten Knoten sowie Rätselblätter zum Inhalt. Zum besseren Erlernen der Knottechnik hatte ein Betreuer sogar eigens ein Video erstellt. Die Aufgabe, Videos oder Bilder von ihren Knoten zurückzusenden, haben viele schon erfüllt, freut sich das Betreuerteam. Die Idee zum Überbrücken der langen Pause entstand, um den Kontakt zu den Kindern und Jugendlichen aufrecht zu erhalten und ihnen Spaß zu bereiten.

Das Interesse an der Feuerwehr dürfe nicht verloren gehen und die Gruppenzugehörigkeit solle gestärkt werden, heißt es in einer Pressemitteilung. So hofft das Team, dass die Kinder und Jugendlichen nach der Corona-
Pause wieder zu den Treffen kommen werden.


Quelle: Mittwoch, 29. Juli 2020, Melsunger Allgemeine / Lokales

 

Vorbereitung auf die Jugendflamme 

Nachdem wie uns wieder ,unter Einhaltung der Hygieneregeln, treffen dürfen und es kein Bundeswettbewerb gibt, bereiten wir uns auf die Abnahme der Jugendflamme vor.

 

Jugendflamme Stufe 1

 

Gruppe 1 v.links: Jonas Margraf, Max Schuhmann, Jonas Lohr, Leon Koch, Erik Schirok, Tarja Dippel, Martina Gerlach (Jugendwartin), Laura Schweinsberg, Nele Kiefer, Tobias Bämpfer(stellv. Jugendwart), Lena Siebert

Gruppe 2 v. links: Charlotte Schneider, Fiona-Joelle Aubel, Dennis Eckhardt, Martina Gerlach, Michael Rose, Till Helmke, Tobias Bämpfer, Finn Dippel

Seit Anfang September darf sich die Jugendfeuerwehr Röhrenfurth wieder treffen. Die ersten Dienste wurden für die Vorbereitung der Jugendflamme Stufe 1 genutzt. In zwei Gruppen die sich alle 14-Tage getroffen haben wurde für die Stationen geübt. In 7 Gruppen á 2 Personen mussten die Kinder und Jugendlichen insgesamt 4 Stationen absolvieren. Bei der ersten Station musste der Notruf richtig abgesetzt werden. An der Vierbuchenhalle stand das Feuerwehrauto und die Teilnehmenden haben einen Schlauch ausgeworfen und gekuppelt. Bei der nächsten Station zeigten die Kinder und Jugendlichen, dass sie Knoten können. In der Zeit, wo Treffen nicht möglich waren, hatten alle Videos zum Knoten lernen und eine Leine bekommen, um sich darauf vorzubereiten.  Bei einer weiteren Station haben die Teilnehmenden ein Standrohr gesetzt und erklärt wie man einen Hydranten mit dem Hydranten Schild findet. Noch am selben Abend konnte allen 15 Kindern und Jugendlichen, die mitgemacht haben das Abzeichen und die Urkunde zur bestandenen Jugendflamme Stufe 1 überreicht werden. „Die Abnahme der Jugendflamme war sehr schön, alles war super organisiert und die Leute an den Stationen waren nett.“ Besonders erwähnenswert ist noch, dass es im September gelungen ist drei neue Mitglieder für die Jugendfeuerwehr zu gewinnen, die selbstverständlich auch bei der Jugendflamme mitgemacht haben.

Für das Winterhalbjahr erarbeiten wir derzeit mit den Kindern und Jugendlichen gemeinsam ein interessantes Programm. Wer mitmachen möchte, wir treffen uns dienstags zwischen 18.00 und 19.30 Uhr am Feuerwehrhaus. Mädchen und Jungen zwischen 10 und 16 Jahren sind herzlich willkommen. Kontakt: Jugendwartin Martina Gerlach, Tel: 05661-51465.

Für Kinder zwischen 6 und 9 Jahren gibt es die Kinderfeuerwehr in Röhrenfurth. Die Gruppenstunden der Kinderfeuerwehr finden jeden ersten und dritten Freitag im Monat von 16.00 bis 17.00 Uhr statt. Kontakt: Karin Plehnert-Helmke, Tel: 05661-2691.